Seiten (3): « Erste < Vorherige 1 2 [3] Letzte »
Anzeige

Antwort schreiben  Thema schreiben 
Staatsangehörigkeit Jugoslawien/Bosnien-Herzegowina - Seite 3
Verfasser Nachricht
HeFi
Aktives Mitglied
**


Beiträge: 5,017
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2012
Status: Offline
Beitrag: #21
RE: Staatsangehörigkeit Jugoslawien/Bosnien-Herzegowina - Seite 2

HeFi schrieb:
Von Gesetzes wegen HAST Du die YU- bzw. BiH-Staatsangehörigkeit immer gehabt und hast sie auch heute noch und zwar auch ohne Registrierung Deiner Geburt in YU bzw. BiH.

DAS Icon_arrowu gilt aber nur dann, wenn,
1. Deine Mutter zum Zeitpunkt Deiner Geburt staatenlos war,
2. Dein Vater zum Zeitpunkt Deiner Geburt die BiH-Staatsangehörigkeit hatte und
3. Du im Ausland (außerhalb BiH) geboren wurdest
Siehe auch hier
Wann Bosnische StA Icon_arrow https://forum.konsulate.de/recht-und-ges...#pid122469

Sollte Deine Mutter allerdings zum Zeitpunkt Deiner Geburt NICHT staatenlos gewesen sein,
DANN ergäbe sich eine andere Konstellation, zB
1. Ein Elternteil hat BiH-Staatsangerhörigkeit,
2. ein Elternteil hat ausländische Staatsangehörigkeit,
3. Kind im Ausland (außerhalb BiH) geboren
DANN hättest Du die BiH-Staatsangehörigkeit nur dann, wenn Deine Auslandsgeburt bis zu 23. Lebensjahr der BiH-Behörden angezeigt wurden wäre (BiH-StAG Art. 6 Nr. 4)

eine ähnliche Konstellation hab' ich mehrfach anhand des serbischen Staatsangehörigkeitsgesetzes demonstriert, zB
Wann serbische StA ? Beitr 4/16 http://www.forum.konsulate.de/laut-dt-be...#pid112713
Wann serbische StA ? Beitr 6/17 http://www.forum.konsulate.de/brauche-hi...#pid120092
Wann serbische StA ? Beitr 6/17 http://www.forum.konsulate.de/recht-und-...#pid120087

Es kommt in Deinem Fall also entscheidend darauf an, ob und wie die Staatenlosigkeit Deiner Mutter festgestellt und bewiesen worden ist ?????

Anzeige

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.10.2017 10:45 PM von HeFi.

30.10.2017 10:41 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HeFi
Aktives Mitglied
**


Beiträge: 5,017
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2012
Status: Offline
Beitrag: #22
RE: Staatsangehörigkeit Jugoslawien/Bosnien-Herzegowina - Seite 2

HeFi schrieb:

mcZ schrieb:
... Ich habe mich aber dann 2006 einbürgern lassen und bin daher nun im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Eigentlich ist alles gut, aber ich möchte wissen, ob ich ggf. noch die BiH Staatsangehörigkeit eigentlich bekommen müsste (ich will sie aber nicht!).

Von Gesetzes wegen HAST Du die YU- bzw. BiH-Staatsangehörigkeit immer gehabt und hast sie auch heute noch und zwar auch ohne Registrierung Deiner Geburt in YU bzw. BiH.

Aber sei froh, dass die deutsche EBH DAS Icon_arrowu nicht gemerkt hat bzw. bei/vor der D-Einbürgerung die BIH-Ausbürgerung nicht verlangt hat.

Jetzt musst DU nur noch "die Füße still halten" bis Du die deutsche StA 8 Jahre hast, dann kann man Dir die deutsche StA nicht mehr nehmen.
Die §§ des dt. StAG http://www.buzer.de/gesetz/4560/index.htm
suche ich Dir noch raus.

WENN Du aber vermeiden willst, dass Deine "heimliche" BiH-Staatsangehörigkeit auf Deine Nachkommen (Kinder, Enkel, Urenkel) übergeht und diese noch nach Jahrzehnten dieselben Recherchen anstellen müssen, um diese wieder loszuwerden,
DANN könntest/solltest Du ggf Deine Ausbürgerung aus Deiner "heimlichen" BiH-Staatsangehörigkeit betreiben
oder zumindest einen Antrag auf Feststellung (nicht Registrierung, nicht Einbürgerung) der BiH-Staatsangehörigkeit stellen.
Das Ergebnis könnte sein:
1. Du hast tatsächlich die BiH-Staatsangehörigkeit (wie oben beschrieben), dann bekommst Du die Ausbürgerung
oder
2. Du hast die BiH-Staatsangehörigkeit NICHT, dann bekommst Du eine sog. Negativbescheinigung (auch gut).

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.2017 12:34 PM von HeFi.

04.11.2017 12:28 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mcZ
Mitglied
*


Beiträge: 13
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2017
Status: Offline
Beitrag: #23
RE: Staatsangehörigkeit Jugoslawien/Bosnien-Herzegowina

Sorry, dass ich mich jetzt erst melde und vielen Dank für die weiteren Ausführungen.

Machen wir es mal ganz kompliziert und sagen, meine Mutter war zu meiner Geburt heimatlose Ausländerin. Hier gibt es ja den Fall, dass heimatlose Ausländer Staatenlos sind oder aber noch eine zweite Staatsangehörigkeit besitzen. Wie ist deine Einschätzung dazu?


Zu deiner Ausführung bezüglich meiner Kinder. Wenn meine Kinder geboren werden und ich schon nicht in BiH registriert bin wie soll das dann auf meine Kinder fallen? Klar, ich verstehe, dass es rein theoretisch und rechtlich dann so kommen kann, aber da müsste ja schon jemand hingehen und sagen, dass ich eigentlich die BiH habe, dann müsste recherchiert werden und dann würden meine Kinder diese bekommen, oder?

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.11.2017 11:55 PM von mcZ.

15.11.2017 11:52 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HeFi
Aktives Mitglied
**


Beiträge: 5,017
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2012
Status: Offline
Beitrag: #24
RE: Staatsangehörigkeit Jugoslawien/Bosnien-Herzegowina

mcZ schrieb:
Machen wir es mal ganz kompliziert und sagen, meine Mutter war zu meiner Geburt heimatlose Ausländerin.

Das Icon_arrowu ist nur Deine unbegründete Vermutung, einen amtlichen Beweis dafür hast Du nicht oder ?

mcZ schrieb:
Hier gibt es ja den Fall, dass heimatlose Ausländer Staatenlos sind oder aber noch eine zweite Staatsangehörigkeit besitzen. Wie ist deine Einschätzung dazu?

Ich verstehe dieses Geschwurbel Icon_arrowu nicht.
Entweder hat man/frau keine Staatsangehörigkeit und ist damit staatenlos
oder man/frau hat eine Staatsangehörigkeit und ist damit NICHT staatenlos.
Den Fall Icon_arrowd gibt es jedenfalls nicht.

mcZ schrieb:
dass heimatlose Ausländer Staatenlos sind oder aber noch eine zweite Staatsangehörigkeit besitzen

Vom Begriff "heimatlose Ausländer" solltest Du Dich mal verabschieden, denn den gibt es im Staatsabgehörigkeitsrecht nicht.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.11.2017 06:54 PM von HeFi.

19.11.2017 06:51 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mcZ
Mitglied
*


Beiträge: 13
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2017
Status: Offline
Beitrag: #25
RE: Staatsangehörigkeit Jugoslawien/Bosnien-Herzegowina - Seite 3

Ok, vielleicht ist meine Formulierung zu wage gewesen von daher hier noch mal anders:

Meine Mutter war zum Zeitpunkt meiner Geburt heimatlose Ausländerin gemäß dem Gesetz über die Rechtsstellung heimatloser Ausländer im Bundesgebiet. Gemäß § 1 ist nach dem o.g. Gesetz ein heimatlose Ausländer wer eine fremde Staatsangehörigkeit Besitz oder staatenlos ist und auf den die in § 1 Abs. 1 HAuslG genannten Punkte zutreffen. Ob man dann davon sprechen kann, dass es im Staatsangehörigkeitsrecht genau diesen Begriff nicht gibt möchte ich bezweifeln.

Und dem entsprechend sind heimatlose Ausländer Personen die staatenlos sind oder eine (hier lag meine Fehlformulierung) andere/fremde Staatsangehörigkeit besitzen und unter das o.g. Gesetz fallen. Wenn meine Mutter, welche wie gesagt heimatlose Ausländerin war, keine andere Staatsangehörigkeit besser hat und daher staatenlos war würde dein zuerst genannter Fall eintreten

HeFi schrieb:

HeFi schrieb:
Von Gesetzes wegen HAST Du die YU- bzw. BiH-Staatsangehörigkeit immer gehabt und hast sie auch heute noch und zwar auch ohne Registrierung Deiner Geburt in YU bzw. BiH.

DAS Icon_arrowu gilt aber nur dann, wenn,
1. Deine Mutter zum Zeitpunkt Deiner Geburt staatenlos war,
2. Dein Vater zum Zeitpunkt Deiner Geburt die BiH-Staatsangehörigkeit hatte und
3. Du im Ausland (außerhalb BiH) geboren wurdest
Siehe auch hier
Wann Bosnische StA Icon_arrow https://forum.konsulate.de/recht-und-ges...#pid122469



Wen sie jedoch eine andere/fremde Staatsangehörigkeit neben ihrem Status des heimatlosen Ausländers gehabt hatte dann würde der zweite von dir beschriebene Fall greifen


HeFi schrieb:
Sollte Deine Mutter allerdings zum Zeitpunkt Deiner Geburt NICHT staatenlos gewesen sein,
DANN ergäbe sich eine andere Konstellation, zB
1. Ein Elternteil hat BiH-Staatsangerhörigkeit,
2. ein Elternteil hat ausländische Staatsangehörigkeit,
3. Kind im Ausland (außerhalb BiH) geboren
DANN hättest Du die BiH-Staatsangehörigkeit nur dann, wenn Deine Auslandsgeburt bis zu 23. Lebensjahr der BiH-Behörden angezeigt wurden wäre (BiH-StAG Art. 6 Nr. 4)



Richtig?

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.11.2017 12:16 AM von mcZ.

21.11.2017 12:13 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HeFi
Aktives Mitglied
**


Beiträge: 5,017
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2012
Status: Offline
Beitrag: #26
RE: Staatsangehörigkeit Jugoslawien/Bosnien-Herzegowina - Seite 3

Lies doch Deinen Satz nochmal durch Icon_arrowd

mcZ schrieb:
Gemäß § 1 ist nach dem o.g. Gesetz Ausländer wer eine fremdein heimatlosee Staatsangehörigkeit Besitz oder staatenlos ist und auf den die in § 1 Abs. 1 HAuslG genannten Punkte zutreffen. Ob man dann davon sprechen kann, dass es im Staatsangehörigkeitsrecht genau diesen Begriff nicht gibt möchte ich bezweifeln.

wer eine Staatsangehörigkeit besitzt, ist NICHT staatenlos,
wer heimatlos ist, ist nicht zwangläufig auch staatenlos,
denn heimatlos ist NICHT (zwangsläufig auch) staatenlos.

Noch immer legst Du keine amtlichen Beweise vor, also ist das alles Fantasie und mithin in diesem Kontext unwichtig.

§1 Abs. 1 HAulG Icon_arrow http://www.buzer.de/gesetz/5837/a80598.htm

Zitat:
(1) Heimatloser Ausländer im Sinne dieses Gesetzes ist ein fremder Staatsangehöriger oder Staatenloser, der ...

sagt überhaupt nichts über die tatsächliche Staatsangehörigkeit aus, aber eben darauf kommt es hier an.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.11.2017 01:10 AM von HeFi.

21.11.2017 12:45 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mcZ
Mitglied
*


Beiträge: 13
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2017
Status: Offline
Beitrag: #27
RE: Staatsangehörigkeit Jugoslawien/Bosnien-Herzegowina - Seite 3

Also ich bin dir sehr dankbar für deine Hilfe, aber leider scheinen wir ab und zu aneinander vorbei zu "schreiben" bzw. habe ich wie ich jetzt sehe in einem Satz auch einen Fehler aber wie es aus sei ...

Es wäre trotzdem hilfreich, wenn du nicht immer davon ausgehen würdest, dass alles Fantasie ist. Wenn ich dir sage, dass meine Mutter heimatlose Ausländerin bei meiner Geburt war, dann war das auch so. Ich denke du verlangst nicht, dass ich den alten Pass, welchen Sie bis zu ihrer Einbürgerung hatte Hochlade noch, dass ich die alte IRO Nummer meines Großvaters hier preisgebe. Ich denke jedoch, dass ich bis hierhin alle meine Fragen mehr oder weniger beantwortet bekommen habe und jetzt weiß, wie ich wieder vorgehen muss.

Vielen Dank!

21.11.2017 09:14 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (3): « Erste < Vorherige 1 2 [3] Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen