Anzeige

Antwort schreiben  Thema schreiben 
Familienzusammenführung (FZF) Marokko - Deutschland: Kein Aufenthaltsstatus - Asyl - Heiraten
Verfasser Nachricht
Erdenbewohnerin
Mitglied
*


Beiträge: 1
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2018
Status: Offline
Beitrag: #1
Kein Aufenthaltsstatus - Asyl - Heiraten

Hallo zusammen!

In meinen Recherchen im Internet bin ich auf dieses Forum hier gestoßen. Ich habe mich auch schon etwas eingelesen und hilfreiche Tips gefunden.

Dennoch weiß ich nicht genau, wir wir am besten vorgehen sollen und hoffe auf Hilfe.

Es geht darum, dass ich hier in Deutschland einen Marokkaner kennengelernt habe, der aber keinen Aufenthaltstitel hat. Er hatte vorher einen in einem anderen europäischen EU Land, der aber ausgelaufen ist und um den er sich nicht mehr gekümmert hat. Ich bin auch Marokkanerin mit deutscher Staatsbürgerschaft. Da er hier Arbeit hat, ist er seither hier geblieben, aber ohne Status.

Nun ist es so, wie es ist und er ist illegal hier. Wir möchten nun gerne heiraten. Dazu gehört jedoch erst Mal seinen Status legal zu machen.

In meinen Recherchen habe ich nun folgende Möglichkeiten erfahren:

1. Er geht nach Marokko zurück und beantragt ein Visum zur Eheschließung, nachdem er A1 gemacht hat und der Standesamttermin feststeht, also die Anmeldung hier genehmigt wurde. Dies würde jedoch mehrere Monaten dauern.
2. Er beantragt hier Asyl und läuft aber Gefahr, dass dieser abgelehnt wird. Bei Marokkanern wird das höchstwahrscheinlich der Fall sein, oder? Jedoch wäre dies eine Möglichkeit hier zu heiraten und dann auch schneller als wenn er erst Mal nach Marokko gehen würde. Nur ist mir nicht ganz klar, inwiefern diese Heirat bei einer eventuellen Ablehnung des Antrags noch möglich ist. Und es besteht die Gefahr, dass man ihm unterstellt, er möchte durch die Heirat nur den Aufenthalt erschleichen, was aber nicht der Fall ist.
3. Er beantragt eine Duldung, bräuchte dafür aber als Voraussetzung A1, was er schlecht machen kann, da ich nicht weiß, ob er sich so ohne weiteres an einer Sprachschule anmelden kann und vor allem für die Prüfung! Außerdem müsste er blöderweise nach der standesamtlichen Eheschließung dennoch nach Marokko zurück und von dort Familiennachzug beantragen. Verstehe dieses Gesetz nicht, wenn er schon hier geheiratet hat , wieso er nochmal zurück muss. Auch das würde Zeit kosten und da wäre wie gesagt das Problem mit A1.
4. Wir heiraten in Marokko und ich beantrage Familiennachzug. Dauert aber auch und ich müsste nach Marokko, was beruflich grad nicht geht.
5. Er versucht in einem anderen europäischen Land einen EU Status zu erlangen, z.B. in Belgien oder Frankreich. Nur kenn ich mich nicht damit aus, wie das funktionieren kann.
6. Irgendwelchen anderen Ideen?

Habt ihr Ratschläge oder kennt ihr Fälle, wo es so ähnlich war und wo eine Lösung geholfen hat? Was würdet ihr mir empfehlen?

Danke schon Mal!

Anzeige

10.01.2018 11:45 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren

Werbung - Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

Work & Travel - Arbeiten und Leben im Ausland - Informationen von unserem Partner Travelworks

Günstige Flüge, Hotels und Urlaubsreisen online buchen... klicken Sie hier für Informationen unseres Partners

Versicherungsschutz für ausländische Gäste, Studenten, Aupairs, Auswanderer: Informationen auf Konsulate.de
(Auch für das Schengenvisum (Besuchervisum). Günstig, mehrsprachig, zuverlässig und Online beantragbar!!)

HeFi
Aktives Mitglied
**


Beiträge: 5,017
Gruppe: Registered
Registriert seit: Apr 2012
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Familienzusammenführung (FZF) Marokko - Deutschland: Kein Aufenthaltsstatus - Asyl - Heiraten

Du hast DAS Icon_arrowu alles richtig recherchiert,
ohne Aufenthaltstitel AT hat ER in Deutschland keine Zukunft und
ohne Ausreise und ggf. erneute Einreise mit einem Visum kann sein Aufenthalt nicht legalisiert werden.
ER kann höchstens noch die Beitrittserklärung für die Eheanmeldung beim deutschen Standesamt unterschreiben, falls eine Heirat mit einem Visum zur Eheschließung in Deutschland in Betracht kommt.
Lese dazu Heiratsvisum vrs Ehegattennachzug 9/15 http://www.forum.konsulate.de/uebersetze...#pid107861

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.01.2018 10:16 AM von HeFi.

12.01.2018 10:10 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen